DEUTZ-FAHR

DEUTZ-FAHR
Die Traktoren-Spezialisten.

Die lange Geschichte von DEUTZ-FAHR ist mit einem Namen eng verbunden: Nicolaus August Otto gründete 1864 die Motorenfabrik N.A. Otto & Cie., später Klöckner-Humboldt-Deutz AG (KHD) in Köln und erfand kurz darauf den ersten Viertakt-Verbrennungsmotor. Als herausragende Beispiele gelten der Beginn der Serienproduktion von Traktoren mit Dieselmotor (1927), die Serienfertigung von Kleintraktoren (1936), der Einsatz von luftgekühlten Dieselmotoren (1949), der erste "Freisicht"-Traktor AgroXtra (1990) und der Agrotron-Baureihe (1995), die den Begriff "Traktor" neu definiert hat.
Mit der Vorstellung des Agrotron TTV mit stufenlosem Getriebe im Jahr 2001, fand die Serie innovativer Landtechnik ihren vorläufigen Höhepunkt.
Der Erfolg der Traktoren-Spezialisten wird durch entsprechende Rekordzahlen belegt: 1992 lief der 1.000.000ste Traktor vom Band. Bis heute sind weit über 500.000 DEUTZ-FAHR-Traktoren weltweit im Einsatz. Davon allein fast 320.000 allein in Deutschland.




Die Mähdrescher-Spezialisten.

Bei der Gründung im Jahre 1870 war Ködel & Böhm noch eine kleine mechanische Werkstatt im bayerischen Lauingen an der Donau, bereits 1890 jedoch schon Vorreiter im Bau von Dreschmaschinen. 50 Jahre später folgten die ersten Mähdrescher. Schon 1955 stellten Ködel & Böhm die ersten selbstfahrenden Mähdrescher vor. 1991 lief der erste TOPLINER vom Band. 1993 wurde die POWERPRESS 120 H - die erste selbstfahrende Großpackenpresse der Welt - von DEUTZ-FAHR eingeführt. Im Jahr 1998 folgt der Groß-Mähdrescher Topliner 8XL.


Zum Vergrößern bitte anklicken